Sie sind hier: Bochum / Bochumer Weihnacht 2017
 

Bochumer Weihnacht 2017

Am 23. November 2017 öffnet der Weihnachtsmarkt in der Bochumer Innenstadt. Bis einen Tag vor Heilig Abend kann der Weihnachtsmarkt täglich von 11 bis 22 Uhr besucht werden. Es gibt bis zu 200 Stände auf insgesamt 30.000 Quadratmetern. Nur am Totensonntag (26.11.) bleibt der Markt geschlossen.  

+++ Bei der offiziellen Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 23. November um 18 Uhr können sich Besucher auf eine Überraschungsaktion freuen. +++

Die Weihnachtsmarkt-Highlights

Der „Fliegende Weihnachtsmann“

Zum neunten Mal können die Weihnachtsmarktbesucher den „Fliegenden Weihnachtsmann“ sehen. Täglich um 17 und 19 Uhr können die Besucher sehen, wie der Weihnachtsmann auf einer 125 Meter langen Strecke in 33 Meter Höhe über den Dr.-Ruer-Platz fliegt. Unterwegs erzählt er eine Weihnachtsgeschichte. (Am Eröffnungstag fliegt er um 18.30 Uhr.) Danach begrüßt er die Besucher  von der Sparkassen-Weihnachtsbühne. Dort können Kinder gemeinsam mit dem Weihnachtsmann Gedichte aufsagen oder Lieder singen.

Allerdings kann nur eine begrenzte Anzahl an Kindern etwas vortragen. Die Teilnehmerkarten gibt es an der Bühne (jeweils um 16.45 und 18.45 Uhr). An den Wochenenden wird der Weihnachtsmann zusätzlich an einem Seil über 84 Meter Luftlinie vom Dach des Sparkassengebäudes heruntergleiten.

Der City-Skyliner

Der City-Skyliner ist 72 Meter hoch. Eine gute Aussichtsplattform, um den Weihnachtsmarkt von einer ganz anderen Seite zu erleben. Der City-Skyliner ist weltweit sogar die höchste Aussichtsplattform. Die Glaskabine steigt dabei in einer langsamen 360-Grad-Drehung bis auf 72 Meter Höhe.

Weihnachtsbriefkasten

Neu auf dem Weihnachtsmarkt: Der Weihnachtsbriefkasten. Der Weihnachtsbriefkasten wird im Rahmen eines Kindergedichtwettbewerbs aufgestellt. Er steht im Märchenwald auf dem Boulevard vor dem Modehaus Baltz. Kinder können dort ein selbstgeschriebenes Gedicht in den Weihnachtsbriefkasten werfen. Für die  schönsten Gedichte gibt es Preise. Außerdem gibt es die Möglichkeit sein Gedicht auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne vorzutragen.  

Name, Alter, Telefonnummer und gegebenenfalls eine E-Mail-Adresse der Kinder dürfen nicht fehlen. Alle Gedichte, die bis zum 14. Dezember 2017 in den Weihnachtsbriefkasten geworfen werden, können für das Gewinnspiel berücksichtigt werden.

Die Preisverleihung findet am 19. Dezember 2017 um 17:15 Uhr auf der Sparkassen-Weihnachtsbühne statt.

Darüber hinaus gibt es: Führungen, Konzerte eines Jugendposaunenchors, neue Weihnachtsmarkttassen, eine extra für den Bochumer Weihnachtsmarkt gebaute Krippe, eine zusätzliche Kunsthandwerkerhütte, einen neuen Käthe Wohlfahrt-Stand, eine Hütte mit Kaffeespezialitäten, handgefertigte Tassen und Bratwurst-Burger.

Auch wieder dabei:

Der Märchenwald auf der Massenbergstraße und die Weihnachtsmann-Parade. Am „Haus der guten Tat“ können Wunschzettel ausgesucht werden. In diesem Jahr gibt es auch wieder den Mittelalterlichen Markt rund um die Pauluskirche.

Der Weihnachtspass 2017

Für acht Euro gibt es für Passinhaber an 39 Ständen Ermäßigungen. Allerdings ist die Zahl der Weihnachtspässe begrenzt. Der Verkauf beschränkt sich auf vier Stück pro Person.

Verkaufsstart ist der 18. November ab 10 Uhr in der Bochum Touristinfo, der Mayerschen Buchhandlung und dem acora Hotel & Wohnen. Zudem ist am 10. Dezember von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffener Sonntag.

 

Sicherheit

Gemeinsam mit den städtischen Ämtern hat die Bochum Marketing GmbH für den Weihnachtsmarkt ein Sicherheitskonzept erarbeitet, um den Besuchern einen sicherer Aufenthalt zu gewährleisten. Wesentlicher Teil des Konzeptes ist es, die Veranstaltungsfläche zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes gegen ein unkontrolliertes Einfahren von Fahrzeugen zu sichern. Dadurch muss der Linienbusverkehr auf der Bongard- und Massenbergstraße über den Südring umgeleitet werden. Die Polizei ist seit dem vergangenen Jahr mit einer mobilen Wache auf der Bochumer Weihnacht vertreten. Auch die Feuerwehr hat bereits seit einigen Jahren einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt. Die freiwilligen Feuerwehrleute können Erstmaßnahmen im Rahmen des Rettungseinsatzes übernehmen.


Weitersagen und kommentieren