Sie sind hier: Aktionen / Aktionen-Archiv / 2012 und früher / Die Radio Bochum Türöffner zum Advent
 

Die Radio Bochum Türöffner zum Advent

Die Radio Bochum Türöffner

Bis zum 24. Dezember  öffnen die Radio Bochum Reporter ganz besondere Adventstürchen.  Jeden Morgen berichten sie von Orten, zu denen man sonst keinen Zutritt hat. Hören Sie Reportagen aus Bochums Kanalisation, aus der Spielerkabine des VfL, aus dem Gefängnis oder einem Labor. Die Radio Bochum Türöffner, wochentags zwischen 6 und 10 Uhr, samstags und sonntags zwischen 9 und 12 Uhr.


Hier können Sie noch mal alle Türchen öffnen, die Reportagen hören und die Fotos von den, sonst verschlossenen, Türen sehen. 





 









 






 

1. Dezember

Der Trinkwasserbehälter der Stadtwerke an der Kemnader Straße in Stiepel.

Wenn wir den Wasserhahn aufdrehen, kommt immer Wasser raus. Dass es in Bochum mal kein Wasser gibt, passiert nicht. Unter anderem dank des Trinkwasserbehälters an der Kemnader Straße in Stiepel. Da fließt jeden Tag so viel Wasser durch, dass man damit 15 mal das Schwimmerbecken im Unibad füllen könnte. In so einen Trinkwasserbehälter kommt man natürlich nicht rein. Normalerweise nicht. Der Kollege Michael Klingemann hat es trotzdem geschafft. Er hat die Wartungsarbeiten genutzt und zusammen mit Klaus Busch von den Stadtwerken die Türe geöffnet.

2. Dezember

Die Metzgerei Dönninghaus an der Brückstraße 

25.000 original Bochumer Bratwürstchen werden in unserer Stadt pro Woche gegessen. Hergestellt wird DIE ECHTE an der Brückstraße in der Metzgerei Dönninghaus. Radio Bochum Reporter Michael Klingemann öffnet diese - sonst verschlossene - Türe.

3. Dezember

Das Labor für Antarktische Tiefsee Lebewesen an der RUB

Wir öffnen ja in unserer Adventsserie Türen hinter die nicht jeder einen Blick werfen darf. Heute ist unser Radio Bochum Reporter Gerrit Großmaas an der Ruhr Uni gewesen und hat sich in einem Labor umgeschaut. Genauer im Labor für Antarktische Tiefsee Lebewesen. Hier dürfen sich eigentlich nur eingewiesene Personen aus der biologischen Fakultät aufhalten.

4. Dezember

Im Gehege der Erdmännchen im Tierpark Bochum 

Erdmännchen sind tatsächlich Raubtiere. Über unseren Reporter Michael Klingemann sind sie aber nicht hergefallen, dafür über unser Mikrofon. Wir haben mit Jens Stirnberg vom Tierpark Bochum die Türe zum Erdmännchenhaus geöffnet.

 

5. Dezember

Im Exzenterhaus Bochum 

Die Baustelle für das Exzenterhaus an der Unistraße Ecke Oskar-Hoffmann-Straße ist in vieler Hinsicht eine besondere. Klar zum einen, weil dort auf einem ehemaligen Bunker ein großer Büroturm entsteht - aber auch, weil dies Bochums höchste und gleichzeitig kleinste Großbaustelle sein dürfte. Auf gerade mal 350 Quadratmetern wird gebaut. Dafür aber in 90 Meter Höhe! Radio Bochum Reporter Michael Klingemann hat für unseren Adventskalender die Türe zum Exzenterhaus geöffnet.

BEITRAG FOLGT NACH AUSSTRAHLUNG

6. Dezember

Postzustellungsstützpunkt an der Wittener Straße

Pro Tag werden in Bochum mehrere hundert Tausend Briefe verschickt. Kurz vor Weihnachten dürften es noch mehr werden. Die meisten dieser Briefe werden bei der Post an der Wittener Straße sotiert im Postzustellungsstützpunkt. Der Kollege Michael Klingemann ist früh aufgestanden und hat die Türe geöffnet:

7. Dezember

Spielerkabine des VfL Bochum

Jetzt wird’s aber mal Zeit! 8.Dezember - das heißt wir öffnen heute in unserem Radio Bochum Adventskalender die 8.Tür! Und das ist die Tür zur Spielerkabine des Vfl. Ganz geheim und wirklich total verboten - selbsr für Spielerfrauen.  Wir durften rein - in Form von Radio Bochum Reporterin Danni Rösner. Die hat sich mit Vfl - Spieler Philipp Bönig vor der Kabinentür verabredet.

8. Dezember

Kanal am Waterfuhrweg in Langendreer


1200 Kilometer Kanäle gibt es unter Bochum. Und da fließt zu jeder Zeit das Abwasser aus unseren Wohnungen und Häusern durch – mit allem drum und dran. Das war dem Kollegen Michael Klingemann wohl nicht so klar, als er sich entschieden hat eine ganz besondere Tür für den Radio Bochum Adventskalender zu öffnen.
Mit Karl-Heinz Ahlbach, dem Leiter der Abteilung Entwässerung bei der Stadt, ist er abgestiegen, in den Kanal am Waterfuhrweg in Langendreer.

 

9. Dezember

Opelwerk in Bochum 

Am Anfang ist das Blech und am Ende ein Auto. Täglich werden im Bochumer Opelwerk 700 Opel Astra und Zafira produziert. Bis ein Auto fertig ist, dauert es netto etwa 20 Stunden. Radio Bochum Reporter Michael Klingemann war für unsere Aktion TÜRÖFFNER im Opelwerk. Zusammen mit Werkssprecher Alexander Bazio hat er die Tür zur Opelproduktion geöffnet. 

 

10. Dezember

JVA Krümmede in Bochum 

Der Radio-Bochum-Adventskalender öffnet die Türen zur JVA Bochum. Rene Stange lebt seit Februar in einer Zelle der JVA Krümmede und hat unserer Reporterin Janina Amrath erzählt, wie er seine erste Adventszeit im Gefängnis erlebt.

11. Dezember

Kulissenlager des Schauspielhauses Bochum  

Teppiche, Stühle, Sessel, Tische, Blumen, Türen, Bänke, Kommoden, Lampen, Vasen, Sofas, Fernseher - sogar ein Auto und eine alte Badewanne  - das alles und noch viel mehr befindet sich im Kulissenlager des Bochumer Schauspielhauses. Das wissen wir, weil uns der technische Direktor vom Schauspielhaus, Hajo Krause, netterweise die Tür geöffnet hat.  Die  11.Tür beim Radio Bochum Adventskalender ist Kollegin Danni Rösner geöffnet worden:

12. Dezember

Supermarkt bei Nacht 

Einmal nachts im Supermarkt eingeschlossen sein. Das ist der Traum von vielen. Radio Bochum Reporter Michael Klingemann ist es gelungen. Er hat sich von Mario Mokanski aus Wattenscheid die Tür zum Supermarkt öffnen lassen. Nachts natürlich.

13. Dezember

Stellwerk der Bahn

Hunderte Züge fahren täglich allein durch den Bochumer Hauptbahnhof. Überall in unserer Stadt sind Personen- und Güterzüge unterwegs. Damit die einigermaßen flüssig durchkommen und nicht so lange warten müssen, gibt es Experten der Bahn, die die Züge steuern, Weichen stellen und Signale ändern. Das geschieht in Bochum im Stellwerk an der Blumenstraße hinterm Finanzamt. Dort gibt es ein unscheinbares kleines Haus – mit Türen, die man eigentlich nicht öffnen darf. Radio Bochum Reporter Michael Klingemann durfte es aber doch - zusammen mit Wolfgang Kirsch von der Bahn:

14. Dezember

Katakomben der Jahrhunderthalle

20.000 Menschen haben mal dort gearbeitet, wo heute nur noch wenig vom Bochumer Verein übrig ist. Die heutige Produktion unter altem Namen, der Westpark und natürlich die Jahrhunderthalle erinnern an die Zeit der Schwerindustrie an der Alleestraße. Vor fast 120 Jahren begann die Geschichte des Bochumer Verein mit einer Gusstahlfabrik, es folgten unter anderem auch Waffenproduktionen. Vielleicht ein Grund, warum viel unter der ERde gearbeitet wurde. Dort gibt es noch heute ein weit verzweigtes Tunnelsystem - sozusagen die Katakomben unter der Jahrhunderthalle. Rein kommt man durch eine kleine, gerade mal 80 Zentimeter hohe Tür. Und die hat sich unser Reporter Michael Klingemann, von Andreas Kuchajda, dem Chef der Jahrhunderthalle öffnen lassen:

15. Dezember

Asservatenkammer der Staatsanwaltschaft Bochum

"In der Aservatenkammer im Bochumer Landgericht lagern Sachen, die für Gerichtsverfahren gebraucht werden und von der Polizei konfisziert wurden. Radio Bochum Reporter Gerrit Großmaas, war in einem von insgesamt fünf Räumen in dem solche Beweismittel und Waffen gelagert werden. Zusammen mit Oberstaatsanwalt Christian Kuhnert, durfte er einen Blick hinter die Tür werfen, die so geheim war, dass wir nicht mal ein Foto haben. Hören können Sie trotzdem, was man dort so alles findet."

16. Dezember

Steuerraum der Sternwarte Bochum

Die Sternwarte in Bochum ist weltweit bekannt. Sie hat den Beweis dafür geliefert, dass die Amerikaner 1969 auf dem Mond waren. Die Funksignale von da oben, wurden nämlich hier in Bochum empfangen – mit einer 20 Meter großen Parabolantenne. Die steht heute immer noch in Sundern, unter der Kuppel vor Regen und Sturm geschützt. Und weil es so eine große Antenne nur selten auf der Welt gibt, spielt die Sternwarte Bochum immer noch mit im Empfangen und Senden von Signalen aus und ins Weltall. Für unsere Adventsserie Radio Bochum Türöffner haben Michael Klingemann und Sternwarte-Chef Thilo Elsner die Tür zum Steuerraum der Sternwarte geöffnet.

17. Dezember

Fahrerkabine der U 35

85.000 Fahrgäste sind täglich mit der U 35 unterwegs. Sie alle dürfen in die U-Bahn, aber nicht ganz nach vorne, in die Fahrkabine. Das wollte aber unserer Reporter Michael Klingemann. In unserer Adventsserie öffnet er heute mit Rüdiger Broker die Tür zur Fahrkabine.

18. Dezember

Gewölbe des Bismarckturms

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit…
Seit dem 1. Dezember öffnen wir von Radio Bochum jeden Tag ein Türchen für Sie. Türchen, die man sonst nicht einfach mal öffnen... wo man also nicht mal eben reinspazieren kann. Heute ist der, na sagen wir mal, Keller unter dem Bismarckturm dran. Auf der rückwärtigen Seite des Turms durch eine Eisentür gesichert:

19. Dezember

Gewahrsamszelle der Polizei Bochum

1800 Menschen werden pro Jahr im Bochumer Polizeipräsidium in Gewahrsam genommen. Das heißt: Sie werden eingesperrt in einer der 19 Zellen an der Uhlandstraße. Eine Tür, die man höchstens von innen aufschließen will. Radio Bochum Reporter Michael Klingemann hat Klaus Lachner, den Leiter des Polizeigewahrsams getroffen.

20. Dezember

Maske des Bochumer Schauspielhauses

Es werden immer weniger - Türen - das stellen Sie zuhause an ihrem Adventskalender wahrscheinlich auch fest! So langsam wird’s! Heute öffnen wir auch bei unserem Radio Bochum Adventskalender das ….Türchen. Und das ist die Tür zur Maske des Bochumer Schauspielhauses - und die wird heute von Radio Bochum Reporterin Danni Rösner und dem Schauspieler Jost Grix geöffnet.

 

 

21. Dezember

Vorführraum im Kino

Drei Tage noch bis Heiligabend, heute ist der 21. Dezember und das heißt wir machen wieder ein Türchen in unserer Stadt für Sie auf. Unser Kollege, Radio Bochum Reporter, Werner Habighorst, hat das Türchen ja bereits geöffnet. Es geht um den Raum, in dem der Filmaufleger , der Pojektionist, im UCI-Kino im Ruhrpark die Streifen auflegt, die vielen von uns viel Spaß bereiten. Stellen wir uns vor, dass wir jetzt, in diesem Moment, die Schwelle überschreiten.

22. Dezember

Atemschutzkammer der Feuerwehr Bochum

Hier tranieren die Freuerwehrleute den Ernstfall. Duch kleine, enge Gittergänge müssen sie mit kompletter Ausrüstung kriechen. Unserem Reporter Lars Kiesewetter war schon nach ein paar Minuten im Tunnel völlig fertig.

 

23. Dezember

Restaurantküche

Weihnachtszeit ist essensgeh-Zeit. Firmen, vereine, Kegler, Freunde und Verwandte - alle wollen sie vor Weihnachten noch schnell miteinander essen gehen.. Wie mag es da in einer Restaurantküche aussehen?

24. Dezember

Kloster in Stiepel

Radio Bochum Reporterin Danni Rösner öffnet heute eine geistliche Tür. Sie darf dort rein, wo sonst nur Mönche Zutritt haben: Ins Zisterzienserkloster in Stiepel.

 


Weitersagen und kommentieren
...loading...