79-jähriger Urkundenfälscher

"Doktor" aus Kalifornien erwischt


© Polizei Bochum

Eine kuriose Geschichte beschäftigt seit gestern die Bochumer Polizei. Ein 79-jähriger Autofahrer hat sich bei einer Verkehrskontrolle den Titel „Urkundenfälscher des Jahres“ verdient. Er war aufgefallen, weil er nicht angeschnallt war. Bei der Überprüfung seiner Personalien legte der Mann einen Fantasieausweis vor. Der wies ihn als Doktor aus, der in Kalifornien lebt. Nachfragen konnte der Mann dann aber nicht beantworten. Auf der anderen Seite war schnell klar, dass sein in England zugelassenes Auto seit sieben Jahren nicht beim TÜV war und genauso lange auch keine Steuern bezahlt worden sind. Darauf angesprochen gab der Mann schnell zu, dass er nie einen Führerschein gemacht hat. Tatsächlich ist er ein polizeibekannter Gewohnheitsbetrüger aus Dortmund.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo