A43: Autobahn-Sperrung kurz hinter Bochum

Die A43 wird kurz hinter Bochum an mehreren Wochenenden voll gesperrt. Autobahn Westfalen installiert dort weiter die Schrankenanlage. Deshalb müssen Autofahrer:innen aus Bochum kommend Umleitungen fahren. Die Details zu den anstehenden Vollsperrungen lest ihr hier.

© Matthias Graben / Funke Foto Services

A43-Vollsperrung hinter Bochum

Kurz hinter Bochum steht für das Wochenende wieder eine große Autobahn-Sperrung an: Autobahn Westfalen sperrt die A43 ab Freitag (14.01.), 21 Uhr in Richtung Münster. Zwischen Herne-Eickel und Kreuz Recklinghausen wird die Fahrbahn saniert. Das ist für die neue Schrankenanlage wichtig, damit die Messstreifen funktionieren. Die Messstreifen prüfen, ob ein Fahrzeug über 3,5 Tonnen wiegt und damit nicht über die beschädigte Brücke über den Rhein-Herne-Kanal fahren darf. Außerdem ist die Fahrbahn bei den Arbeiten an den neuen Bahnbrücken beschädigt worden. Die Umleitung führt am Wochenende über die A40 auf die A45 und dann zur A42 und zur A2. Ab Montagmorgen (17.01.) um 5 Uhr ist die A43 dann wieder frei.

A43 auch an folgenden Wochenenden gesperrt

Die selbe Stelle auf der A43 zwischen Herne-Eickel und Kreuz Recklinghausen wird wegen der Arbeiten rund um die Schrankenanlage auch an den kommenden beiden Wochenenden (21.1. bis 24.1. und 29.1. bis 31.1.) zu denselben Zeiten gesperrt. Dann werden erst die Verkehrssicherung und dann die Messstreifen installiert. Die Schrankenanlage bei Herne verhindert, dass Fahrzeuge über 3,5 Tonnen über die beschädigte Brücke über den Rhein-Herne-Kanal befahren.

Weitere Meldungen

skyline