Altersarmut nimmt zu

Bei uns in Bochum beziehen fast 3.600 Menschen die Grundsicherung im Alter.

Das sind 143 mehr als im letzten Jahr. Die Altersarmut steigt damit langsam, aber kontinuierlich. Die Mehrheit Betroffenen ist weiblich. Wahrscheinlich sei die Dunkelziffer aber höher, sagte uns Sozialdezernentin Britta Anger. Grundsicherung müsse eigens beantragt werden, das sei bei vielen Menschen mit Scham besetzt. Die Stadt selbst könne leider an den ausgezahlten Sätzen nichts ändern, insgesamt aber bräuchten die Betroffenen aber mehr Geld zum Leben, so Anger im Radio Bochum-Gespräch. Man könne nur Angebote machen, die Ärmere weiter am gesellschaftlichen Leben teilnehmen ließe, zum Beispiel in den Seniorenbüros der Stadt Bochum.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo