Amilli in den Ruhrcharts

Amilli aus Bochum stand schon mit Annenmaykantereit, Casper und den Giant Rooks auf der Bühne, hat Juicy Beats, Reeperbahn- und Lollapalooza-Festival gespielt. Jetzt ist Amilli auch in den Ruhrcharts.

Amilli in den Ruhrcharts bei Radio Bochum, Duisburg, Essen und Herne
© Amilli

Aus Bochum in die Welt

Wenn man diese Geschichte hört, denkt man, dass man diese Künstlerin eigentlich schon kennen müsste: Sie hat schon als Vorband von den Giant Rooks und Annenmaykantereit gespielt, Casper hat sie zu seinem Festival nach Bielefeld eingeladen, auf dem Lollapalooza- , Reeperbahn und Juicy Beats-Festival hat sie schon gespielt, sie hat den PopNRW Förderpreis gewonnen und wurde Teil des deutschen Wunderkinder Programms.

Dennoch gibt sich Amilli aus Bochum als bescheidene Newcomerin und ist wohl keine Freundin der großen Worte. Großa Musik kann sie aber - und die hört Ihr hier in den Ruchrcharts bei Radio Bochum, Duisurg, Essen und Herne.

Stimmt hier für Amilli in den Ruhrcharts ab!

Annenmaykantereit laden zur Session ein

© Radio Essen

AnnenMayKantereit sind ja bekant für ihre Coverversionen: Kylie Minogues „Can't get you out of my head“, „Forever Young“ von Bob Dylan und „Roxanne“ von The Police, „Hand In Hand“ von den Beatsteaks und viele andere Songs haben wurden durch die unverkennbar rauhe Stimme von Henning May und dem markanten Stil der Band verzaubert. Als Gäste hat die Band dazu unter anderen schon Milky Chance und Wolfgang Niedecken eingeladen. Zu ihrem 19. Geburtstag und nach dem Auftritt im Vorprogramm von AnnenMayKantereit hat die Band auch Amilli aus Bochum zu einer Session eingeladen. Zusammen haben sie den den Sonny Bono-Klassiker „Bang Bang“ gecovert.

Amilli und AnnenMayKantereit singen den Sonny Bono-Klassiker „Bang Bang“

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo