Bandidos vor Gericht

Anklage wegen Schlägerei

Justizzentrum Bochum
© Radio Bochum

Fünf Mitglieder der Bochumer Abteilung der Bandidos stehen seit heute wegen einer Schlägerei vor Gericht. Im August letzten Jahres sollen sie drei Mitglieder eines anderen Motorradclubs angegriffen, geschlagen und den bereits am Boden liegenden Männern gegen den Kopf getreten haben. Eins der Opfer hat wahrscheinlich dauerhafte Schäden davongetragen und liegt im Koma. Laut Anklage wollten die fünf Bandidos den Rockern die Kutten abnehmen. Schließlich waren die anderen Biker in ihrem Gebiet. Es folgte ein handfester Streit. Und eins der Opfer liegt seitdem im Koma – ohne Aussicht auf Besserung, ein lebenslanger Pflegefall. Das Tragische daran: Laut einer Vereinbarung unter den beiden Rockergangs hätten die Opfer ihre Kutten dort, im Gebiet der Bandidos, tragen dürfen. Der Hauptangeklagte steht zusätzlich noch wegen Körperverletzung vor Gericht. Er soll einem bereits flüchtenden Mann im Rotlichtbezirk in den Rücken gestochen haben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo