Bebelplatz wird nicht autofrei

Politik rudert zurück

© FUNKE Foto Services / Gero Helm

Der August-Bebel-Platz soll jetzt doch nicht autofrei umgebaut werden. Die Bezirksvertretung Wattenscheid hat den entsprechenden Beschluss aus dem Dezember wieder zurückgenommen. In den vergangenen Wochen gab es scharfe Proteste von Anwohnern und Geschäftsleuten. Auch eine Bürgerbefragung ist durchgeführt worden. Jetzt soll die Bauverwaltung eine Lösung mit Autoverkehr finden. Der Platz selbst soll nämlich auf jeden Fall umgebaut und neu gestaltet werden. Neue Radwege sollen auch angelegt werden. Die gibt es in der Wattenscheider Innenstadt bis jetzt nämlich gar nicht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo