Bergmannsheil nimmt Niederländer auf

rechts im Bild: Dr. Ines Siglienti auf der Intensivstation des Katholischen Klinikums Bochum
© Ralf Rottmann/ Funke Foto Services

Das Bergmannsheil hat am Wochenende zwei niederländische Covid-19-Patienten aufgenommen. Beide Patienten werden dort auf der Intensivstation versorgt. Die Patienten waren vorher in niederländischen Krankenhäusern behandelt worden. Sie wurden mit einem Spezialtransport zu uns nach Bochum gebracht. Man habe aktuell freie Kapazitäten, heißt es vom Bergmannsheil. Deswegen sei man der Bitte aus Holland als Zeichen der Solidarität gerne gefolgt. Das Bergmannsheil hatte in den letzten Wochen seine Intensiv-Betten von 42 auf 77 Plätze fast verdoppelt. Die Klinik erwartet in den nächsten Tagen und Wochen aber ein deutlich höheres Aufkommen an Patienten und rechnet auch mit weiteren Patienten aus dem Ausland. Gemeinsam mit den anderen Bochumer Krankenhäusern sei man für die kommenden Herausforderungen aber gut aufgestellt, sagte Geschäftsführerin Tina Groll. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo