Bilanz Bochumer Freibäder

Besucherzahlen waren durchschnittlich

Gut besucht sind in der warmen Jahreszeit die Freibäder wie hier in Hofstede
© Lutz Leitmann / Radio Bochum

Die Bochumer Freibadsaison ist mit durchschnittlichen Besucherzahlen zu Ende gegangen. Annähernd 157.000 Menschen haben die Freibäder zwischen dem 15. Mai und dem 31. August besucht. Zum Vergleich: Vergangenes Jahr waren es circa 100.000 mehr. Die Freibadsaison ist immer wetterabhängig und da habe das laufende Jahr mit dem letzten Jahr nicht konkurrieren können, sagte Wasserwelten-Geschäftsführer Berthold Schmitt. Vier Freibäder waren in diesem Jahr geöffnet, die Bäder Werne und Höntrop waren geschlossen. Die meisten Badegäste - 64.000 - wurden im Bad Südfeldmark gezählt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo