Bochumer können sich an Planungen für RS1 beteiligen

Die Stadt plant einen Teilabschnitt des Radschnellwegs RS1 durch die Bochumer Innenstadt.

© Gero Helm / FUNKE Foto Services.

Ihr könnt euch ab sofort an der Planung für einen neuen Abschnitt vom Radschnellweg RS1 beteiligen. Es geht dabei um die Strecke durch die Bochumer Innenstadt - zwischen Bessemerstraße und Lohring. Die Bürgerbeteiligung läuft noch bis Ende Juli. Wenn ihr Ideen einbringen wollt, wie die Trasse in der Innenstadt am besten verlaufen kann, dann könnt ihr das zum Beispiel über eine Online-Karte. Es geht aber auch im Technischen Rathaus oder bei einem individuellen Gespräch. Das RS1 Team vom Tiefbauamt der Stadt ist unter khueskes@bochum.de oder telefonisch unter 910 19 95 zu erreichen.

Die Stadt Bochum hofft auf viele Hinweise, welche Strecke vom RS1 durch die Innenstadt die Beste ist, sagt Stadtbaurat Markus Bradtke. Die Vorschläge werden später ausgewertet. Ende des Jahres soll dann die beste Variante vorgestellt werden. Wann genau der Bau beginnt, ist aber noch unklar. Der RS1 zwischen Duisburg und Hamm soll insgesamt 101 Kilometer lang werden - 17 Kilometer davon gehen durch Bochum.

Hier geht es zur Online-Karte.

skyline
ivw-logo