Camping an der Ruhr

Camping-Urlaub an der Ruhr wird in Corona-Zeiten immer beliebter

© Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Camping-Urlaube an der Ruhr werden immer beliebter. Obwohl die offizielle Reisewarnung aufgehoben wurde, bleiben viele Urlauber wohl vorerst vorsichtig und planen ihren Urlaub innerhalb Deutschlands. Das merken auch die Campingplätze im Ruhrgebiet. Bei uns in Bochum gibt es keine aktiven Campingplätze mehr, in unserer Nachbarstadt Essen sind viele Camping-Plätze aber bereits ausgebucht. Auch in Hattingen merken die Betreiber eine deutlich höhere Nachfrage. So zum Beispiel auch beim Campingplatz an der Ruhrbrücke. Viele Campingplätze können aufgrund der Abstands- und Hygienemaßnahmen nicht ihre kompletten Stellplätze und -flächen vermieten, und sind daher schneller ausgebucht. Besonders auffällig seien aber auch viele neue Urlauber, die aus weiter entfernten Orten in Deutschland anreisen, um Urlaub an der Ruhr zu machen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo