Corona: Hausarztpraxis in Wiemelhausen geschlossen

Nach dem vierten bestätigten Corona-Fall in Bochum musste eine Hausarztpraxis in Wiemelhausen vorsorglich geschlossen werden.

Ein Test für das Krankheitsbild des 2019-nCoV (Symbolbild).
© photoguns - stock.adobe.com

In weiteren Gesprächen mit dem Erkrankten ist rausgekommen, dass das Paar auch noch mit weiteren Leuten Kontakt hatte, so die Stadt Bochum - unter anderem dem Hausarzt. Der Arzt und seine Frau sind deswegen ebenfall in Quarantäne. Weitere Kontaktpersonen wurden einzeln aufgesucht, informiert und werden jetzt weiter betreut. Die Praxis des Hausarztes muss für zwei Wochen geschlossen bleiben.

Weitere Infizierte und Verdachtsfälle

Gestern wurde dann auch noch eine weitere Südtirol-Urlauberin positiv getestet, ihr Begleiter dagegen war negativ. Die beiden hatten sich direkt nach der Rückkehr beim Gesundheitsamt gemeldet und öffentliche Kontakte vermieden. Sie wurden ebenfalls isoliert. Gestern Abend dann die nächsten Verdachtsfälle: Mehrere Teilnehmer einer Skifreizeit in Südtirol wurden unter häusliche Quarantäne gestellt. Sie hatten sich in einem Risikogebiet aufgehalten, deswegen wurden die Rückkehrer vorsorglich isoliert. Sie sind Schüler bzw. Lehrer an der Hilda-Heinemann-Schule in Hiltrop.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo