Corona Stand Donnerstagmittag

61 infizierte Bochumer, keiner in kritischem Zustand

Ein Labortest-Röhrchen mit der Beschriftung COVID-19 Coronavirus Labortest liegt auf Schutzmasken.
© MKfoto/Shutterstock.com

Nach den umfangreichen Tests der letzten Tage ist die Zahl der definitiv infizierten Bochumer jetzt auf 61 gestiegen. Insbesondere durch das neue Corona Drive-In am Harpener Feld, können jetzt deutlich mehr Bochumer in kurzer Zeit auf das Virus getestet werden. Die meisten Infizierten sind aus Risikogebieten zurückgekehrt oder arbeiten in medizinischen Berufen. Nach aktuellem Stand ist kein Bochumer in kritischem Zustand. Zwei Infizierte liegen zur Beobachtung in einem Krankenhaus.

Im St.-Johannes-Stift in Wiemelhausen ist mittlerweile nur noch eine Wohngruppe in Quarantäne. Dafür musste jetzt auch eine Wohngruppe im Heinrich-König-Seniorenzentrum in Weitmar in Quarantäne.

Der Ordnungsdienst hat gestern rund 500 Mal überprüft, ob die aktuellen Regeln eingehalten werden. Mehrere Restaurantbesitzer mussten ermahnt werden, weil sie ihre Lokale noch nicht geschlossen hatten. Die Kontrollen gehen heute weiter. Unter anderem gelten in Bochum jetzt noch strengere Regeln auch für die Geschäfte, die überhaupt noch geöffnet haben dürfen. Auch sie müssen jetzt sehr genau auf Abstände und Hygiene achten. Bochumer Hotels dürfen keine Touristen mehr übernachten lassen. Supermärkte, Apotheken, und Drogerien dürfen in Bochum jetzt auch sonntags zwischen 13 und 18 Uhr öffnen. Einkaufszentren und Shopping Malls dürfen nur noch dann aufmachen, wenn es da Läden gibt, die für die Grundversorgung wichtig sind.


Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo