Coronavirus in Bochum Stand Dienstagabend

Die Stadt Bochum hat aktuelle Zahlen herausgegeben und sie lockert die Beschränkung bei Eheschließungen in Bochum

Ein Test für das Krankheitsbild des 2019-nCoV (Symbolbild).
© photoguns - stock.adobe.com

Bochum: Neue Zahlen zum Coronavirus

Die Stadt Bochum hat gerade neue Zahlen zum Coronavirus bekannt gegeben. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 433 Menschen positiv auf das Virus getestet worden. Davon sind bis jetzt 355 wieder genesen. Aktuell sind noch 62 Bochumer infiziert, 16 davon werden im Krankenhaus behandelt, 9 davon auf der Intensivstation. Insgesamt sind in Bochum 16 Corona-Patienten an den Folgen des Virus gestorben.

Stadt Bochum: Lockerung bei Eheschließungen

Die Stadt hat die Beschränkungen bei Eheschließungen gelockert. Brautpaare dürfen ab Montag (04. Mai) wieder mit einer gewissen Anzahl Gästen zum Standesamt kommen. Im Bochumer Rathaus und den anderen Amtshäusern dürfen jetzt maximal acht Gäste dabei sein, im Amtshaus Weitmar sechs Gäste. An Eventorten wie dem Uemminger Hof, dem Dampfgebläsehaus an der Jahrhunderthalle oder dem Kubus im Schlosspark Weitmar sind maximal 18 Gäste erlaubt. Das gilt nicht für die Steigerstube des Bergbaumuseums. Da sind weiterhin keine Gäste möglich. Eine Liste aller Trauorte mit der zulässigen Gästezahl findet Ihr auf der Seite des Bochumer Standesamtes. Die Amtshäuser Gerthe, Langendreer, Weitmar und Wattenscheid bieten zur Entzerrung der Eheschließungen zusätzliche Termine an. In allen städtischen Trauzimmern und auch davor gelten weiterhin die allgemeinen Regeln zum Kontaktverbot.

Stadt Bochum will Beiträge für Kita etc. aussetzen

Die Stadt Bochum hat außerdem angekündigt, dass die Beiträge für die OGS-Betreuung, Kindertagesstätten, Tagespflege, Musikschule und Volkshochschule auch im Mai nicht erhoben werden sollen. Sie braucht allerdings dazu noch die Zustimmung des Rates. Außerdem soll medizinisches Personal im Mai weiterhin nicht für Parkplätze zahlen müssen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo