Ein Monat Netz 2020 bei der Bogestra

Bogestra zieht einen Monat nach der großen Fahrplanumstellung ein insgesamt positives Fazit - auch wenn nicht alle Fahrgäste komplett zufrieden sind.

© Bogestra

Die bisher größte Netzumstellung in der Geschichte des Verkehrsunternehmens mit neuen Fahrplänen, Linien und Strecken für das Netz2020 sei bisher positiv verlaufen, sagte uns Bogestra-Sprecherin Sandra Bruns. Ganz zufrieden sind aber nicht alle Bogestra-Kunden. Es habe bisher rund 250 schriftliche Beschwerden gegeben, so Bruns. Die meisten seien Fragen zu neuen Strecken, es gebe aber auch viele Beschwerden zum Wegfall der Frühfahrten. Gerade da werde man jetzt prüfen, ob noch Nachbesserungen möglich sind, sagte Sandra Bruns weiter. Man wolle aber auch nichts überstürzen. Zudem soll es einige Verbesserungen in entfernteren Stadtteilen geben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo