Erklärung gegen Rechts

Kein Podium für die AfD

© Radio Bochum

„Bochum ohne Hass - Wahlkampf ohne Rechts.“ Unter diesem Motto hat ein breites Bündnis aus Parteien, Religionsgemeinschaften, aus Wirtschaft und Gewerkschaften hier aus Bochum eine gemeinsame Erklärung abgegeben. Die Unterzeichner kündigen an, sich im anstehenden Wahlkampf nicht mehr mit Vertretern von NPD oder AfD an einen Tisch zu setzen. Die Erfahrungen der letzten Jahre hätten gezeigt, dass es nicht die Springerstiefel seien, die Nazis machten, sondern deren Hass, steht in der Erklärung. Man wolle den ständigen Provokationen und dem offen kommunizierten Rassismus einfach keine weitere Bühne geben. Es gehe schließlich darum, Lösungen für alle zu finden und nicht Pointen auf Kosten anderer zu machen. Es sei fatal gewesen, zu versuchen, die moderaten Kräfte innerhalb der AfD zu stärken. Sie seien nur die Vorhut für Rechtsextreme gewesen.


skyline
ivw-logo