Erste Bochumer Sozialkonferenz

Rund 200 Bochumer diskutieren über Lebensbedingungen von Ärmeren

Synagoge und Planetarium sind ein Blickfang
© Lutz Leitmann, Stadt Bochum

Die meisten Teilnehmer arbeiten bei Sozialverbänden und Einrichtungen. Heute Abend sollen konkrete Handlungsvorschläge für die Zukunft auf dem Tisch liegen. Bis dahin beschäftigen sich die Teilnehmer in fünf Arbeitsgruppen mit verschiedenen Schwerpunkten. Die Sozialkonferenz ist ein Baustein der Bochum Strategie. Mit ihrer Hilfe soll das Leben in Bochum in den nächsten Jahren noch lebenswerter gestaltet werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo