Freibäder in Bochum machen wieder auf

In Bochum öffnen die ersten zwei Freibäder. In Hofstede und Langendreer könnt Ihr wieder ins Wasser, aber auch hier müsst Ihr einige Hygieneregeln beachten.


© Stadt Bochum, Referat für Kommunikation

Freibäder in Bochum-Langendreer und Bochum-Hofstede öffnen

Die ersten Freibäder bei uns in Bochum öffnen heute. Die Freibäder in Hofstede und Langendreer machen auf. Die Freibäder in Linden und Südfeldmark ziehen bald nach. Aber erst in zwei Wochen, am 24. Juli. Etwas eher öffnen einige Hallenbäder in Bochum wieder. Die Hallenbäder in Hofstede und Linden machen am 17. Juni auf, das in Langendreer am 24. Juni. Das Hallenbad in Querenburg bleibt überwiegend geschlossen und wird nur in ganz schlechter Wetterlage als Ersatz für das Wellenbad in der Südfeldmark angeboten.

Freibäder in Bochum: Abstand auch im Wasser

Auch in den Bochumer Schwimmbädern gelten wegen des Coronavirus natürlich die Abstandsregeln von 1,50 Meter Den Abstand müssst Ihr überall im Bad, zum Beispiel im Wasser, auf der Wiese und unter den Duschen einhalten. Einen Mundschutz müsst Ihr nur drinnen, also z.B. im Kassen- und im Umkleidebereich tragen.

Corona-Regeln im Freibad©
Corona-Regeln im Freibad
©

Online-Anmeldung ist Pflicht

Ihr könnt nicht einfach so zum Freibad gehen sondern müsst Euch vorher online anmelden. Damit die Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden können, darf nämlich nur eine gewisse Anzahl von Menschen gleichzeitig im Bad sein. In Hofstede sind das zum Beispiel 400 Personen. Die Anmeldung ist verbindlich und spätestens 48 Stunden im Voraus möglich. Wenn ihr den Termin verfallen lasst, müsst ihr trotzdem zahlen. Anmelden könnt ihr euch hier.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo