Gedenkveranstaltung zum Bombenangriff

Heute vor 75 Jahren ist Bochum fast vollständig zerstört worden.

Bombenangriff Bongardstraße
© Stadt Bochum

Am 4. November 1944 haben britische Bomber einen schweren Luftangriff geflogen. Innerhalb einer Stunde haben sie 10.000 Sprengbomben und 130.000 Brandbomben abgeworfen. 1300 Bochumer starben im Bombenhagel, 70.000 wurden obdachlos. Heute um 16 Uhr gibt es deshalb eine Gedenkveranstaltung in der Pauluskirche. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch wird einen Kranz niederlegen, Karin Moog vom Schauspielhaus wird Augenzeugenberichte lesen. Superintendent Gerald Hagmann wird die Andacht halten.

skyline
ivw-logo