Gehwege sollen saniert werden

Stadt will jährlich 360-Tausend Euro für Sanierung ausgeben

© Stadt Bochum

Ab dem Sommer sollen die Gehwege in Bochum saniert werden. Zukünftig sollen dafür jährlich 360-Tausend Euro zur Verfügung stehen. Den Plänen der Stadt muss jetzt nur noch der Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur zustimmen. Schon jetzt hat die Stadt eine Liste gemacht, welche Gehwege eine Sanierung am Dringendsten nötig haben. Dazu gehören zum Beispiel die Tippelsberger Straße am Altenheim oder die Wittener Straße zwischen Ümminger und Alte Wittener Straße Da soll es losgehen. Und wenn die Stadtwerke Bochum an Geh- und Radwegen Leitungsarbeiten haben, dann soll da in Zukunft Hand in Hand gearbeitet werden. Die Stadt stellt neues Pflastermaterial zur Verfügung. Die Stadtwerke verlegen dass dann und entsorgen die alten Sachen.

skyline
ivw-logo