Geld für Klimaschutz

Die rot-grüne Mehrheit im Rat der Stadt Bochum will 1,5 Millionen Euro zusätzlich für den Klimaschutz ausgeben.

© Lutz Leitmann/Stadt Bochum

Das Geld soll für die kommenden zwei Jahre im Haushalt der Stadt eingeplant werden. Ein Drittel der Summe soll für ein Förderprogramm verwendet werden, das es Hausbesitzern ermöglichen soll, ihren Besitz zu entsiegeln oder zu begrünen. Weitere 500.000 Euro sollen in die Aufforstung von Waldflächen gesteckt werden, heißt es in der gemeinsamen Pressemitteilung der beiden Ratsfraktionen. Weitere Gelder sollen zum Beispiel für die Statikprüfung und Begrünung von Fassaden und Dächern städtischer Häuser verwendet werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo