Geld für Straßenbau

Geld für Castroper- u. Heinrich-König-Straße

© Lutz Leitmann/Stadt Bochum

Die Bezirksregierung Arnsberg gibt der Stadt Bochum insgesamt 4,4 Millionen Euro für Baustellen auf zwei Straßen bei uns. Etwa jeweils die Hälfte steht für die Castroper Straße und die Kreuzung Markstraße/Heinrich-König-Straße zur Verfügung. Die Castroper Straße wird zwischen dem Nordring und der Klinikstraße neu gemacht. Unter anderem werden auch die Abwasserkanäle erneuert und die Straße bekommt Radwege. Die Kreuzung Markstraße/Heinrich-König-Straße wird umgebaut zu einem kleinen Kreisverkehr. Laut Stadt Bochum kosten beide Baumaßnahmen insgesamt mehr als neun Millionen Euro.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo