Haus des Wissens

Bochumer Architekturbüro noch im Rennen

© Ingo Otto / Funke Foto Services

Auch ein Bochumer Architekturbüro ist noch im Rennen um den Bau des neuen "Haus des Wissens". Dreibund Architekten aus Bochum haben im Wettbewerb für den Entwurf des Hauses am Willy-Brandt-Platz gegenüber dem Rathaus den dritten Platz belegt. Der Wettbewerb war europaweit ausgeschrieben worden. Gewonnen hat der Bauentwurf eines Architekturbüros aus Aachen. Aktuell laufen mit allen drei Erstplazierten des Wettbewerbs Vergabegespräche. Dabei geht’s jetzt unter anderem auch um die erwarteten Baukosten. Welcher Entwurf am Ende gebaut wird, ist noch offen. Das ehemalige Telekomhaus in der Innenstadt soll zum Haus des Wissens mit Volkshochschule, Stadtbücherei und einer Markthalle umgebaut werden. Das Haus soll rund 90 Millionen Euro kosten und 2024 fertig werden.

skyline
ivw-logo