"Herbert" kommt ins Schauspielhaus

Premiere am 21. März

© Ilja Höpping / Funke Foto Services

Heute in zwei Monaten (21.März) hat ein besonderes Stück am Bochumer Schauspielhaus Premiere. Es heißt "Herbert". In der Inszenierung von Herbert Fritsch geht es um Herbert Grönemeyer. Der Regisseur widmet sich in der Hommage Hits und lyrischen Raritäten Grönemeyers, dessen Karriere in den 1970er Jahren am Bochumer Schauspielhaus begonnen hatte. Herbert Grönemeyer kommentierte die Inszenierung unter anderem mit den Worten: "Wenn Fritsch mich dabei braucht, bin ich zur Stelle. Wenn nicht, bin ich einfach nur neugierig." Der Kartenvorverkauf für "Herbert" startet am 1. Februar.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo