Hospiz wird umgebaut

Das Bochumer Hospiz Sankt Hildegard bekommt einen Anbau und wird modernisiert.

© Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Zur Königsallee hin entsteht ein Neubau mit neuen Zimmern. Auch im Altbau wird schon jetzt gearbeitet: Erste Wände sind eingerissen, damit in Zukunft jedes Zimmer ein eigenes Bad hat. Im Frühjahr soll der Teil des Projekts dann aber abgeschlossen sein, damit die Bewohner die Zimmer wieder beziehen können. Die müssen in der Zwischenzeit nicht auf der Baustelle leben, sondern sind in ein Nachbarhaus mit ehemaligen Angehörigen-Apartments gezogen. In einem Jahr soll dann auch der Neubau stehen, insgesamt kostet der Umbau rund 2,3 Millionen Euro. Ein Großteil davon wird durch Spenden finanziert.

skyline
ivw-logo