Hygienekonzepte für Sporthallen

Umsetzung für die Vereine sehr schwierig

© roostler - Fotolia

Erst in etwa einem Drittel der rund hundert Turnhallen in Bochum wird aktuell schon wieder Sport getrieben. Für jede Halle muss ein individuelles Hygienekonzept geprüft werden. Um Hallensport durchführen zu können, müssen Vereine diese Hygienekonzepte entwickeln und beim Referat für Sport einreichen.

Vielfältige Probleme

Zum Beispiel sollten sich die einzelnen Sportgruppen, die eine Halle nutzen, nicht treffen. Dazu müssen Zeiten und Belegung neu abgestimmt werden. Oft nutzen bis zu drei Gruppen aus verschiedenen Vereinen Hallen gleichzeitig. Beim Ein- und Ausgang sollte es eine Einbahnstraßenregelung geben. Handdesinfektion muss vor Ort möglich sein. Adressen von Teilnehmern müssen nachgehalten und Reinigung intensiviert werden. Für meistens ehrenamtlich organisierte Vereine ist das eine Mammutaufgabe.

skyline