Idee für Notlagen

Menschen ohne Wohnung in Flüchtlingsunterkünfte

© Glaser - Fotolia

Die Stadt will Menschen ohne Wohnung in Flüchtlingsunterkünften unterbringen. Dabei geht es nicht um Obdachlose die auf der Straße leben. Gedacht ist das für Menschen, die kurzfristig ihre Wohnung zum Beispiel durch ein Unglück oder eine kurzfristige finanzielle Notlage verloren haben. Bisher wurden für Betroffenen Wohnungen oder Hotelzimmer angemietet. Jetzt sollen sie unter anderem in den Unterkünften an der Herzogstraße oder dem Nordbad untergebracht werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo