Immer weniger Bochumer rufen die Corona-Hotline der Stadt Bochum an

Stadt Bochum schränkt Zeiten für Corona-Hotline ein.

© Stadt Bochum

Immer weniger Bochumer rufen bei der Corona-Hotline der Stadt Bochum an. Deswegen ist die Hotline ab sofort nur noch von acht bis sechzehn Uhr zu erreichen. Am Samstag gilt das Angebot von zehn bis fünfzehn Uhr. Wer trotzdem Symptome hat, muss sich aber sowieso an seinen Hausarzt wenden. Oder ihr könnt, wenn Ihr Anzeichen einer Infektion verspürt, die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung anrufen. Die hat die Nummer 116 117. Im Moment sind bei uns in Bochum 50 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Acht davon sind im Krankenhaus, einer liegt auf der Intensivstation.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo