Jahreshauptversammlung von ThyssenKrupp

Aktionäre im RuhrCongress

Gelände von Thyssen Krupp Steel an der Essener Straße
© Lutz Leitmann, Stadt Bochum

Heute Vormittag beginnt im Bochumer Ruhrcongress die Jahreshauptversammlung von ThyssenKrupp. Der angeschlagene Konzern steckt in einer tiefen Krise. Das vergangene Geschäftsjahr musste ThyssenKrupp mit einem hohen Verlust abschließen. Die neue Chefin, Martina Merz, muss den Aktionären jetzt einen harten Sanierungskurs erklären. Sie will den Konzernumbau konsequenter als bisher vorantreiben. Unter anderem sollen rund sechstausend Arbeitsplätze abgebaut werden. Der Standort Bochum könnte dabei nach Plänen von ThyssenKrupp besonders unter der Umstrukturierung leiden. Außerdem sollen die Aktionäre keine Dividende erhalten. Reinkommen soll Geld durch den Verkauf oder einen Börsengang der Aufzugssparte.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo