Jetzt 19 bestätigte Coronavirusfälle - erste Schule in Bochum wegen Corona geschlossen

An Bochumer Schulen gibt es mehrere Verdachtsfälle auf Corona. Die Schiller-Schule bleibt deshalb erstmal für zwei Wochen geschlossen. Die Stadt meldet den bisher 19. Coronavirusfall.

Corona Virus Bluttest
© joel bubble ben/shutterstock.com

An der Schiller-Schule besteht der Verdacht bei einer Lehrerin und einem Schüler. Wie schnell das Testergebnis vorliegt, konnte die Stadt noch nicht sagen. Die Schule an der Königsallee bleibt bis zum 27. März geschlossen. Die Schüler und Schülerinnen sollen möglichst zu Hause bleiben. Außerdem sollen sie aufschreiben, mit wem sie Kontakt an welchen Orten hatten. Nähere Informationen soll es am Freitag geben. Geschlossen bleibt auch die integrative Kita an der Wasserstraße. Hier könnte sich eine Mitarbeiterin mit Corona infiziert haben. Auch sie wird gerade getestet.

Immer mehr Veranstalter reagieren auf den Coronavirus

Die Stadt Bochum hat vorsorglich alle städtischen Veranstaltungen bis Ende April abgesagt. Sie bittet außerdem darum, dass wir Bochumer alle unnötigen Gänge zu den städtischen Ämtern verschieben - oder soweit möglich online erledigen.

Immer mehr Sportveranstaltungen fallen aus.

Der Fußballkreis Bochum hat bis zu den Osterferien alle Jugendspiele auf Kreisebene abgesagt - das gilt für Pflicht- und Freundschaftspläne, sowie für Turniere. Auch der Handballverband Westfalen hat auf die Ausbreitung des Coronavirus reagiert und lässt alle Erwachsenenspiele bis auf weiteres ausfallen, die Saison für Jugendmannschaft ist sogar beendet worden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo