Jobcenter verschickt Post

Jobcenter braucht Eure Telefonnummern

© Radio Bochum

Das Jobcenter Bochum schreibt im Moment alle seine rund 30-tausend Kunden an. Weil das Jobcenter auf unbestimmte Zeit für Besuche geschlossen ist, bleibt den Sachbearbeitern und den Kunden nur der Weg, sich bei Problemen über Mail oder Telefon auszutauschen. Per Post würde das alles oft viel zu lange dauern. Deshalb stehen in dem Brief des Jobcenters die Kontaktdaten des zuständigen Mitarbeiters. Außerdem liegt ein Rückumschlag dabei. Den MÜSSEN Kunden ausfüllen und eine aktuelle Telefonnummer und Mailadresse angeben. So soll sichergestellt werden, dass jeder möglichst schnell an sein Geld kommt – auch wenn es im Antrag offene Fragen gibt.

skyline