Kappskolonie: Prozess geht heute weiter

Im Prozess um den Mord in der Kappskolonie wollen die Angeklagten heute Erklärungen zu den Vorwürfen abgeben.

© FUNKE Foto Services/Olaf Ziegler

Allerdings werden sie das nicht selbst tun, ihre Anwälte werden eine vorbereitete Schrift verlesen. Beobachter rechnen mit einem Geständnis, allerdings ist die Frage, wie weit es gehen wird und wie viel der Schuld vor allem der Hauptangeklagte auf sich nimmt. Der 37-jährige könnte zum Beispiel auch einen Teil der Schuld auf den Mittäter schieben. Der ist zwar bereits in Polen verhaftetet, aber noch nicht ausgeliefert worden und kann sich somit nicht wehren. Daneben sind heute mehrere Zeugenaussagen geplant, darunter die des zweiten Opfers der Tat in Hordel – der Lebensgefährtin des Getöteten. Mit der Aussage der Freundin des Ermordeten wird wohl noch einmal die ganze Brutalität und Tragik des Falls zeigen, unter anderem, wie gnadenlos der Mann mit Klebeband umwickelt wurde, obwohl er gesagt hat, er bekomme keine Luft.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo