Karneval in Bochum

Der Karnevalsumzug in Wattenscheid sorgt am Sonntag schon ab dem frühen Morgen für die ersten Straßensperrungen.

Karneval in Linden
© Stadt Bochum

Los geht's schon um 10 Uhr rund um die Osterfeld- und die Kruppstraße sowie den Max-König-Platz:er Bereich wird abgesperrt, dort stellen sich ja die Karnevalswagen auf. Gegen 14 Uhr beginnt dann an der Günnigfelder Straße der Umzug. Unter anderem geht es über die Friedrich-Ebert-Straße und den August-Bebel-Platz bis zur Bochumer Straße - dort ist dann am Nachmittag auch Schluss. Auch die Busse und Bahnen der Bogestra sind vom Umzug betroffen: Auf der Straßenbahnlinie 302 fahren zwischen Ückendorfer Platz und Elbinger Straße Busse statt der Bahn. Und auch bei vielen anderen Buslinien fallen Haltestellen weg bzw. werden verlegt.


Auch am Rosenmontag werden in Bochum wegen der Karnevalksumzüge mehrere Straßen gesperrt. Schon um 10 Uhr stellen die Narren ihre Wagen auf der Lindener Straße in Linden auf. Der Umzug selbst beginnt aber erst um 14 Uhr:


Los geht es dann auf der Lindener Straße Richtung Norden bis zur Hattinger Straße und von dort wieder Richtung Lindener Marktplatz. Der Marschweg wird abschnittsweise von der Polizei gesperrt, aber auch verschiedene andere Straßen sind dicht. Und auch in Höntrop ist Rosenmontag Umzug. Die Gänsereiter ziehen von der Kreuzung Wattenscheider Hellweg / Zeppelindamm los. Der Zug startet um 15 Uhr. Auch hier sind deswegen mehrere Straßen gesperrt. Die Busse und Bahnen der Bogestra sind von beiden Umzügen ebenfalls betroffen: Teilweise fallen Haltestellen weg, teilweise werden sie verlegt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo