Land schließt Flüchtlingsunterkunft in Langendreer

Flüchtlingszahlen gehen zurück

© Glaser - Fotolia

Das Land NRW schließt eine Flüchtlingsunterkunft bei uns in Bochum. Betroffen ist die Einrichtung an der Unterstraße in Langendreer. Die Erstaufnahme des Landes bleibt aber bestehen. Das Land begründet die Schließung mit sinkenden Flüchtlingszahlen. Bei uns in Bochum ist die Zahl der untergebrachten Flüchtlinge erstmals seit 2015 auf unter zweitausend gefallen. Zu Hochzeiten waren es mehr als fünftausend. Die Stadt Bochum betreibt im Moment noch sieben eigene Einrichtungen für Flüchtlinge und ein paar angemietete Wohnungen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo