Lange Staus auf Kosterstraße

Straße nach Unfall mehrere Stunden voll gesperrt

Ein Einsatzwagen der Polizei mit Blaulicht und aktivem Schriftzug "Unfall" (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Viele Autofahrer auf der Kosterstraße standen gestern Nachmittag lange im Stau. Der Grund: Circa 500 Meter hinter der Kosterbrücke in Richtung Königsallee hatte es einen Unfall gegeben. Dort ist ein 57-jähriger Bochumer plötzlich von seiner Fahrspur abgekommen und links in den Gegenverkehr gefahren. Er ist dann frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen - in dem saßen eine 50-jährige Frau und ihr 19-jähriger Sohn. Der 57-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Bis die Autos abgeschleppt werden konnten, musste die Unfallstelle für gut zwei Stunden komplett gesperrt werden. Dadurch gab es lange Staus in beide Richtungen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo