Lockerungen in der JVA Krümmede

Wegen Corona durften die Häftlinge in der JVA Krümmede in den letzten Wochen keinen Besuch empfangen - das ist jetzt wieder möglich.

© Hans Blossey / Funke Foto Services

Häftlinge der JVA Krümmede können ab sofort wieder Besuch empfangen. Wegen des Coronavirus war der Besuch seit vielen Wochen untersagt. Jedem Häftling steht jetzt eine Besuchsperson pro Monat zu, die darf für eine Stunde kommen. Die Besucher müssen mindestens 18 Jahre alt sein, Kinder und Jugendliche sind nicht zugelassen. Um die Hygienemaßnahmen zu gewährleisten, muss jeder Gast selbst einen Mundschutz mitbringen, es gibt eine Plexiglasscheibe in der Mitte der Besuchstische und es gilt ein komplettes Kontaktverbot.

Noch kein Corona-Fall in der JVA

Wegen der Corona-Krise hat die JVA Krümmede einige Häftlinge vorübergehend entlassen. So wurden für eventuelle Corona-Fälle extra Quarantäneplätze in der JVA freigemacht. Insgesamt 26 Häftlinge konnten so seit März vorzeitig das Gefängnis verlassen, sie alle hatten Ersatzfreiheitsstrafen verbüßt - also zum Beispiel, weil sie eine Geldstrafe nicht zahlen konnten. Die Entlassung ist für die Häftlinge aber nicht endgültig. Nach der Corona-Krise müssen sie die restliche Haftstrafe absitzen. Die JVA Krümmede hatte bisher keinen einzigen Corona-Fall.

skyline
ivw-logo