Massenschlägerei am Bahnhof Wattenscheid

Fußballfans stürmen Gleise


Ein Polizist nutzt Handschellen zur Festnahme (Symbolbild). 
Bei Verwendung in Social Media muss die Bildquelle am Bild genannt werden; bei Verwendung als Nachrichtenbild spielt das System diese automatisch mit aus.
© abr68/Fotolia.com

Im Bahnhof Wattenscheid kam es Freitagnacht zu einer Massenschlägerei. Circa 150 Fans von Rot-Weiss Essen waren gerade auf dem Rückweg vom Spiel gegen den SV Lippstadt 08. Gut 100 von ihnen stammen aus der Risikofanszene in Essen. Als der Zug in Wattenscheid Halt machte, sind 30 bis 40 Personen aus dem Gebüsch über die Gleise gestürmt und auf den Bahnsteig geklettert. Die RWE-Fans haben daraufhin den Zug verlassen und sich mit den Unbekannten eine Massenschlägerei geliefert. Dabei gingen mehrere Personen zu Boden. Nachdem einige der Angreifer schließlich wieder wegrannten schafften es zwei szenekundige Beamte der Bundespolizei, die RWE-Fans wieder in den Zug zu bewegen. Wer genau die Angreifer waren wird jetzt ermittelt. Drei von ihnen konnten aber bereits als Schalker Risikofans identifiziert werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo