Mehr Geburten in Bochum

Das Standesamt hat seine Zahlen für 2022 veröffentlicht.

Bei uns in Bochum gab es 2022 schon wieder mehr Geburten, als im Vorjahr. Damit setzt sich ein positiver Trend fort. Bei dem beliebtesten Vornamen im Bochum gibt es Unterschiede zum bundesweiten Trend. Und: Viele Paare haben im letzten Jahr offenbar Hochzeiten nachgeholt.

© Andreas Buck/FUNKE Foto Services

Neuer Höchststand in Bochum

Im letzten Jahr gab es laut Standesamt 2.847 Geburten bei uns in Bochum - Das sind 73 mehr als noch 2021. Generell ist die Zahl der Kinder, die in Bochum geboren wurden in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen:

  • 2019: 2.337
  • 2020: 2.418
  • 2021: 2774

Damit erreicht Bochum in Sachen "Geburtenzahl" einen neuen Höchststand im Vergleich zu den letzten Jahren - Und erholt sich vom Tief 2011: Damals gab es nur 1.763 Geburten bei uns in Bochum. Heute, 11 Jahre später, sind es über 1.000 mehr.

Die beliebtesten Vornamen in Bochum 2022

Bei den beliebtesten Vornamen bei uns in Bochum gab es 2022 Unterschiede zu den bundesweiten Spitzenreitern:

Jungen

  1. Theo: 25 Nennungen
  2. Noah
  3. Emil

Mädchen

  1. Mila: 22 Nennungen
  2. Emilia
  3. Ella

Bundesweit haben andere Namen die Spitzenplätze belegt: Bei den Jungen war es der Name "Noah" - Bei den Mädchen der Name "Emilia".

Eheschließungen in Bochum

2022 haben bei uns in Bochum 1.827 Paare geheiratet. Laut dem Standesamt Bochum liegt das an vielen nachgeholten Terminen und am neu eingeführten Traukalender der Stadt Bochum. Da könnt ihr Termine in den 15 Bochumer Trauorten bis zu 1 Jahr im Voraus buchen.

Mehr Sterbefälle in Bochum

Im letzten Jahr lag die Zahl der Sterbefälle bei uns in Bochum zum zweiten Mal in Folge über dem langjährigen Mittelwert von 4.680. 2022 sind in Bochum 4.962 Menschen gestorben.

skyline