Mehr Wald bei uns in Bochum gefordert

SPD und Grüne wollen bei uns in Bochum aufforsten - für den Klimaschutz und die Naherholung.

© Ralf Eckert - Fotolia

In Bochum sollen möglichst bald neue Wälder angepflanzt werden. Das fordern SPD und Grüne in einem gemeinsamen Antrag an den Umweltausschuss heute in einer Woche. Die Stadt Bochum soll Flächen benennen, auf denen neuer Wald wachsen könnte. Denkbar ist zum Beispiel, bestehende Wälder zu vergrößern, in dem am Waldrand neue Bäume gepflanzt werden. Auch auf stillgelegten Friedhöfen könnten neue Wäldchen entstehen. Klimarobuster Wald ist gut für den Klimaschutz. Wälder sind aber auch super für die Naherholung. Der Stadtrat hat schon in seiner letzten Sitzung beschlossen, in den nächsten zwei Jahren insgesamt eine halbe Million Euro für die Aufforstung der Bochumer Wälder auszugeben.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo