Messerstecher-Prozess

Verfahren gegen mutmaßlichen Messerstecher startet


© JacobST - Fotolia

Vor dem Landgericht Bochum beginnt heute das Verfahren gegen einen mutmaßlichen Messerstecher. Der Beschuldigte soll im Februar einen Mann hinterrücks auf der Toilette einer Kneipe im Bochumer Rotlichtbezirk angegriffen haben. Vier Mal soll er in den Rücken des Opfers gestochen haben. Das Opfer konnte den Angreifer wegstoßen und hat trotz schwerer Verletzungen überlebt. In dem Sicherungsverfahren vor dem Landgericht geht es jetzt nicht um eine Bestrafung. Der mutmaßliche Täter soll wegen einer psychischen Krankheit schuldunfähig sein. DieStaatsanwaltschaft will die Einweisung in eine geschlossene psychiatrische Klinik erreichen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo