Mülldetektive ziehen erste Bilanz

Die Müll-Detektive der Stadt kontrollieren seit einem halben Jahr illegale Müllhalden. So wollen sie rausfinden, wer den Müll dort abgeladen hat.

© Straßen NRW

Seit einem halben Jahr gibt es bei uns in Bochum Mülldetektive. Jetzt haben USB und Stadt Bochum eine erste, positive Bilanz gezogen. Die vier USB-Mitarbeiter, die die Verursacher von wilden Müllkippen und unsachgemäß abgestelltem Müll ausfindig machen, haben bisher rund 300 Verstöße zur Anzeige gebracht. 85 Prozent der wilden Müllkippen konnten innerhalb von drei Tagen beseitigt werden. Gleichzeitig setzt man beim USB und der Stadt auf Aufklärung, sagte uns USB-Geschäftsführer Christian Kley:

© Radio Bochum

In der ersten Hälfte des Jahres sind schon 2800 wilde Müllkippen gemeldet worden. Das geht über das Bürgerecho und den Mängelmelder der Stadt Bochum. Den findet Ihr auf der bochum.de, es gibt ihn aber auch als Handy-App.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo