Neue Jagdregeln

Sie gelten für Jagd auf Friedhöfen

Friedhof Ümmingen
© Stadt Bochum Presseamt

Nachdem im April ein Mann auf dem Friedhof Gerthe nieder geschossen worden ist hat die Stadt Bochum jetzt neue Jagdregeln eingeführt. Alle Jäger, die von der Stadt damit beauftragt werden, Wildkaninchen auf Friedhöfen zu jagen, müssen sich in Zukunft bei der Polizei anmelden - und nach der Jagd auch wieder abmelden. Das war bisher nicht so. Außerdem müssen die Jäger Hinweisschilder aufhängen bzw. -stellen. Am Gründonnerstag war ein 77-Jähriger mit einem Gewehr auf dem Friedhof Gerthe von einem Polizisten tödlich verletzt worden. Die Stadt betont , dass nach wie vor nicht geklärt ist, was genau an dem Tag passiert ist. Daher könne man auch nicht sagen, ob die neuen Vorsichtsmaßnahmen den Vorfall hätten verhindern können.

skyline
ivw-logo