Neue Regeln wegen Corona

Stadt Bochum macht konkrete Ansagen

Ein Labortest-Röhrchen mit der Beschriftung COVID-19 Coronavirus Labortest liegt auf Schutzmasken.
© MKfoto/Shutterstock.com

Die Stadt Bochum hat am Mittwochabend eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Sie gilt ab sofort bis zum 19. April. Darin sind die Regeln zum Umgang mit der Corona-Krise ganz genau festgelegt worden. Unter anderem gelten in Bochum jetzt noch strengere Regeln auch für den Einzelhandel, der noch geöffnet haben darf. Geschäfte müssen noch mehr auf Abstand und Hygiene achten. Grundsätzlich sind jetzt alle Veranstaltungen verboten, zum Beispiel auch Gottesdienste. Ausdrücklich davon ausgenommen sind Termine für Blutspenden. Hotels dürfen keine Touristen mehr übernachten lassen. Supermärkte, Apotheken, und Drogerien dürfen in Bochum jetzt auch sonntags zwischen 13 und 18 Uhr öffnen. Einkaufszentren und Shopping Malls dürfen nur noch öffnen, wenn sich darin auch Läden zur Grundversorgung befinden. Die Anordnung findet ihr auf bochum.de/corona oder hier im Anhang.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo