Neue Stolpersteine werden verlegt

Der Kölner Künstler Gunter Demnig verlegt heute in Bochum neue Stolpersteine gegen das Vergessen.

Stolpersteine, Gunter Demnig
© Stadt Bochum

Die Pflastersteine setzt Demnig überall da ein, wo früher Menschen gelebt haben, die von den Nationalsozialisten vertrieben oder getötet worden sind. Das waren vor allem Juden, aber auch Homosexuelle oder offen Andersdenkende. Allein in Bochum liegen schon jetzt fast 250 Stolpersteine an 130 verschiedenen Stellen. Außerdem gibt es seit etwa einem Jahr auch eine ganze Stolperschwelle in der Stadt. Sie liegt auf dem ehemaligen Werksgelände des Bochumer Vereins an der Oberen Stahlindustrie. Dort gab es ein KZ-Außenlager, in dem etwa 2.000 Zwangsarbeiter gefangen gehalten worden sind.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo