OB zum Jahreswechsel

Neujahrsansprache des OB

© Gero Helm / FunkeFotoServices

Bochum ist eine Stadt im Aufbruch – so steht es im Grußwort von Oberbürgermeister Thomas Eiskirch zum Jahreswechsel. In diesem Jahr habe man das auch deutlich sehen können. Die Pläne für das Haus des Wissens und die Markthalle in der City seien konkret geworden. Es gebe endlich eine Lösung für die Schwimmbrücke Dahlhausen, ein neues Max-Planck-Institut und eins der größten DHL-Logistik-Zentren in ganz Deutschland. In Anlehnung an Willy Brandt fordert der OB wieder mehr Einsatz für Demokratie. Wir alle sollten außerdem wieder achtsamer und respektvoller miteinander umgehen. Auch in sozialen Netzwerken. Außerdem helfe mehr Optimismus. Natürlich könne man über die vielen Baustellen meckern. Man könne sich aber auch darüber freuen, dass etwas Neues entsteht und es dadurch besser wird, als es vorher war.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo