Protest gegen Ruhrtalradweg

Eine Bürgerinitiative in Stiepel wehrt sich gegen den Ausbau des Ruhrtalradwegs, der im Moment stattfindet.

Radlertreff an der Pontonbrücke
© Großmaas, Gerrit-Serge

Der Heimatverein Stiepel will einen kleinen Fußweg in Höhe der Alten Fähre erhalten. Für viele Menschen sei der der einzige bequeme und vor allem gefahrlose Fußweg zu Ruhr. Der Weg ist allerdings schon zurückgebaut und abgesperrt. Der RVR als Bauherr des Ruhrtalradwegs begründet das auch mit der Lage im Naturschutzgebiet. Der Heimatverein Stiepel hat über 1.000 Unterschriften für den Erhalt des Weges gesammelt. Die sollen heute Oberbürgermeister Thomas Eiskirch übergeben werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo