Prozess um aufgespritzte Lippen

Prozess wird fortgesetzt

© JacobST - Fotolia

Heute geht der Prozess um illegal aufgespritzte Lippen weiter. Es sollen erste Zeugen gehört werden. Vorgestern war vor dem Bochumer Landgericht lediglich die Anklage verlesen worden. Danach werden der angeklagten 26-jährigen Bochumerin 35 verpfuschte Behandlungen und Steuerhinterziehung in Höhe von knapp 200.000 Euro vorgeworfen. Außerdem noch Betrug, weil sie sich gegenüber Kunden als Heilpraktikerin ausgegeben haben soll. Im Prozess geht es zum Beispiel um Lippen, die nach der Behandlung aufgeplatzt sind, es geht um Blutergüsse, schwere Entzündungen und so weiter. Die Angeklagte soll mit ihren Behandlungen 1,3 Millionen Euro verdient haben. Beim Prozessauftakt hatte sie noch nichts gesagt. 

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo