Radverkehr und ÖPNV sollen gestärkt werden

Bochumer würden aufs Auto verzichten

Neun von zehn Bochumern sind bereit, regelmäßig auf das Auto zu verzichten. Das hat uns Stadtbaurat Markus Bradtke gesagt. Er bezieht sich dabei auf eine Befragung während der letzten Bürgerkonferenz zum Thema Mobilität. 87 Prozent der zufällig und repräsentativ ausgewählten Teilnehmer hätten dabei gesagt, sie würden auf das Auto verzichten, wenn es Alternativen gebe. Damit hätte er nicht gerechnet, so Bradtke. Die Bereitschaft zum Umsteigen sei viel größer, als man bei der Stadtverwaltung gedacht habe. Jetzt müsse die Stadt Bochum auch Angebote schaffen, vor allem im Radverkehr und im ÖPNV.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo