Raubdelikt in Bochumer Innenstadt - Polizei fahndet nach zwei jungen Männern

Die Kripo fahndet nach zwei jungen Männern, die einen 16-jährigen Castrop-Rauxeler am 18. November unter Androhung von Gewalt zur Herausgabe von Bargeld gedrängt haben. Es werden Zeugen gesucht.

Nach derzeitigem Kenntnisstand ereignete sich die Tat am Freitagmittag, 18. November, in der Bochumer Innenstadt. Gegen 11.15 Uhr hielt sich der 16-Jährige mit zwei Freunden im Bereich Weilenbrink auf, als die Gruppe von zwei Unbekannten angesprochen wurde. Unter Androhung körperlicher Gewalt drängte einer von ihnen den Castrop-Rauxelers zur Herausgabe von Bargeld.

Anschließend flüchteten die Personen mit einem E-Scooter in Richtung Massenbergstraße. Alle Beteiligten blieben unverletzt.

Der junge Mann, der das Geld entwendete, soll zwischen 17 und 21 Jahre alt und etwa 180cm groß sein. Er trage einen Bart und soll mit einer hellbraunen Jacke mit Fell und einer Jeans bekleidet gewesen sein.

Die zweite Person wird ebenfalls als zwischen 17 und 21 Jahre alt und 180cm groß beschrieben. Dieser soll eine schwarze Kappe sowie eine graue Jacek getragen haben.

Das Kriminalkommissariat 31 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 0234 909-8105 oder -4441 (Kriminalwache) um Zeugenhinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Melina Pauli (Leitstelle) Jens Artschwager (Pressestelle) Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline